Tatort Dorfmitte

Home Heimatbuch Links

 

      

 

Home
Aktuelles
Lage
Ortsrat
Vereine
Kindergarten
Veranstaltungen
Geschichte
Ansichten
Sehenswertes
Erwringer Scheier
Tatort Dorfmitte       

 

Projektbeschreibung:

 Das heutige Umfeld des Feuerwehrgerätehauses in Erbringen war im Wandel der Zeit immer ein zentraler Punkt für die damalige Wasserversorgung und für den Brandschutz im Ort. Anfänglich stand dort das Wasserwerk, später das erste Spritzenhaus der Feuerwehr und heute das Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr. Oberhalb des Gerätehauses, im Wald gelegen, steht der stillgelegte Hochbehälter der früher die Wasserversorgung sicherstellte.

 Am Gerätehaus soll im Projekt Tatort Dorfmitte ein Infopunkt, ein Begegnungs- und Ruhepunkt für Wanderer / Spaziergänger und für alle Bürgerinnen und Bürger entstehen. Begegnungsstätte Rodelsborn

 Es ist beabsichtigt auf der rechten Seite neben dem Gerätehaus einen Aufstieg zum bereits begonnen Wanderweg zum „Rundweg Buchhalla“ zu errichten und einen Stich hin zum stillgelegten Hochbehälter. Dies soll im Zusammenhang mit der Neugestaltung des Umfeldes des Gerätehauses und der Dorfkernsanierung geschehen.

 Es ist angedacht den Brunnen, welcher heute vor dem Gerätehaus steht, in die Stützwand der Treppe zu integrieren. Dieser Brunnen wird durch eine Quelle gespeist, die über die Brunnenstube unter dem Gerätehaus verläuft und sich dort sammelt. Der Brunnen „ Rodelsborn „ wird von den Bürgerinnen und Bürger genutzt um Gießwasser zu entnehmen und stellt in den Sommermonaten eine gern genutzte Gelegenheit dar um das Gespräch mit Nachbarn zu suchen.

 Ebenfalls wird die dort befindliche alte Wasserleitung welche bis sich zum Hochbehälter erstrickt mit in die Stützmauer eingebunden werden und wieder instand gesetzt, so dass die Besucher einen Einblick über die frühere Wasserversorgung und damaligen Verfahrensweisen bekommen.

 Hierzu ist eine Infotafel angedacht, die diesen Platz im Wandel der Zeit zeigt. Das Umfeld des Hochbehälters soll wieder hergerichtet werden, so dass dieser ebenfalls als Wanderziel und Ruhepunkt genutzt wird. Im Zuge des Projektes soll der Hochbehälter restauriert werden, so dass dieser ein weiteres Wanderziel für interessierte Bürgerinnen und Bürger darstellt. Es wird angedacht, diesen bei besonderen Gelegenheiten für die Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

 Der geplante Vorplatz zum Aufgang soll dementsprechend gestaltet werden, dass er zum verweilen einlädt und den Besuchern einen Ruhepunkt und eine Begegnungsstätte bietet. Dementsprechend werden Bänke aufgestellt. Im Zuge der Arbeiten wird der Vorplatz des Gerätehauses neu gestaltet und der Außenputz ausgebessert.

 Dieser kleine Platz soll neben dem momentan im Bau befindlichen Dorfplatz und der „Erbringer Scheier“ wieder den ursprünglichen Mittelpunkt des Ortes darstellen.

                    Da heutige Ergebnis dieser Aktion:

     

    

 

Einige Bilder während der Entstehung bzw. von den Einsätzen

              

               

               

                

Home ]

Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: hschwinn@online.de
Copyright © 2001 Erbringen
Stand: 23. Oktober 2017